Für wen ist die Versicherung geeignet?

Sinnvoll für Nutzer einer Photovoltaikanlage. 

Was ist versichert?

Elektronische Komponenten der Photovoltaikanlage, wie z.B. Wechselrichter, Solarmodule, Verkabelung, Tragekonstruktion, etc. 

Welche Gefahren und Schäden sind versichert (Auszug)?

Alle Sachschäden durch nicht rechtzeitig vorhergesehene Ereignisse und bei Abhandenkommen versicherter Sachen.
Insbesondere durch:

  • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub oder Plünderung, Vorsatz Dritter
  • Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler
  • Kurzschluß, Überstrom oder Überspannung
  • Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Ruß und Rauch, Schmoren, Sengen, Glimmen
  • Sturm, Frost, Überschwemmung
  • Tierbiss

Welche Gefahren und Schäden sind nicht versichert?

  • Abnutzung und Alterung
  • Werkzeuge und Verschleißteile
  • Wartungen und vorbeugende Instandhaltungsmaßnahmen
  • Vorsatz des Versicherungsnehmers
  • Krieg, Kernenergie, innere Unruhen, Erdbeben

Welche Leistungen werden im Schadenfall erbracht?

Ersetzt wird in den meisten Fällen die Neuanschaffung der Geräte bzw. deren Reparatur, sowie die Kosten für die Aufräumarbeiten.
Im Teilschadensfall ersetzt der Versicherer die notwendigen Reparaturkosten, wie z. B. Kosten für Ersatzteile, Lohnkosten und lohnabhängige Kosten, De- und Remontagekosten, Transportkosten und auch Mehrkosten für Eil- und Expressfrachten.

Soweit vereinbart leistet der Versicherer auch Entschädigung für den Ertragsausfall oder den Minderertrag. 

Wo gilt der Versicherungsschutz?

Versicherungsschutz besteht innerhalb der im Versicherungsvertrag eingetragenen Grundstücke. 

Wie lässt sich die Versicherungssumme ermitteln?

Aus dem gültigen Listenpreis im Neuzustand der Geräte, bzw. den Herstellungskosten zuzüglich der Bezugskosten (z.B. für Verpackung, Fracht, Zölle und Montage). 

Welche zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen?

Betreiber-Haftpflicht-Versicherung für die Photovoltaikanlage

Ertragsausfall-Versicherung, hier übernimmt der Versicherer die vertraglich festgelegte Einspeisevergütung.