Für wen ist die Versicherung geeignet?

Für Arbeitgeber, die Ihre soziale Kompetenz besonders unterstreichen und die Effizienz im Unternehmen durch Verringerung der Krankheitstage steigern wollen.

Was ist versichert?

Zusatzversicherung im Krankheitsfall über einen Gruppenvertrag mit Leistungen des Arbeitgebers oder vom Mitarbeiter finanziert. 

Welche Gefahren und Schäden sind versichert (Auszug)?

Krankheits- und/oder unfallbedingte Kosten zur Wiederherstellung der Gesundheit. Der Leistungsumfang definiert sich aus den Bedingungen des gewählten Tarifes der betrieblichen Krankenversicherung. 

Welche Gefahren und Schäden sind nicht versichert?

Leistungen, die aufgrund besonderer Vereinbarung bereits bei Abschluss des Vertrages ausgeschlossen waren oder im gewählten Tarif nicht eingeschlossen sind. Eine nachträgliche Leistungskürzung ist in der privaten Krankenversicherung nicht möglich. 

Welche Leistungen werden im Schadenfall erbracht?

Kostenübernahme je nach gewähltem Tarif in den Bereichen ambulante, stationäre oder zahnärztliche Heilbehandlung. Bei der Vollkostenversicherung im vereinbarten Umfang zu 100%. Bei der Zusatzversicherung werden die Kosten erstattet, die von der gesetzlichen KV nicht oder nur teilweise übernommen werden. 

Wo gilt der Versicherungsschutz?

Grundsätzlich in Deutschland. Auf Antrag auch dauerhaft innerhalb Europas, für eine begrenzte Dauer auch weltweit. 

Wie lässt sich die Versicherungssumme ermitteln?

Hier ist eine pauschale Aussage nicht möglich. Der Bedarf ergibt sich aus den persönlichen Präferenzen. 

Welche zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen?

Krankentagegeldversicherung, Pflegeversicherung, Kurkostenversicherung, Auslands-Reisekrankenversicherung, Unfallversicherung, Beitragsentlastung im Alter.