Für wen ist die Versicherung geeignet?

Empfehlenswert für alle Bauherren oder Bauträger bzw. Bauunternehmer. 

Was ist versichert?

Versichert sind alle Lieferungen und Leistungen für den Neu- oder Umbau des bezeichneten Gebäudes. 

Welche Gefahren und Schäden sind versichert (Auszug)?

Schäden, die während der Bauzeit durch plötzlich, unvorhergesehen eintretende Beschädigung oder Zerstörung von versicherten Sachen entstehen können, wie z.B.:

  • ungewöhnliche Elementarereignisse
  • Ungeschicklichkeit oder Fahrlässigkeit der Bauhandwerker
  • Vandalismus
  • Verluste durch Diebstahl 

Welche Gefahren und Schäden sind nicht versichert?

Ausgeschlossen sind:

  • Vorsatz des Versicherungsnehmers
  • Krieg, Innere Unruhen, Streik, Aussperrung, Verfügung von hoher Hand, Kernenergie
  • Mängel der versicherten Lieferungen und Leistungen
  • bewegliche oder sonstige nicht als wesentliche Gebäudebestandteile einzubauende Einrichtungsgegenstände
  • Baugeräte
  • Fahrzeuge aller Art
  • normale Witterungseinflüsse, mit denen nach der Jahreszeit und den örtlichen Verhältnissen gerechnet werden muss

Welche Leistungen werden im Schadenfall erbracht?

Der Versicherer ersetzt die Kosten zur Wiederherstellung des Zustandes unmittelbar vor Eintritt des Schadens. Soweit vereinbart werden Schadensuch-, -minderungs- und Aufräumungskosten ersetzt.

Der Beitrag für die Bauleistungs-Versicherung kann auf die am Bau beteiligten Bauunternehmer bzw. Handwerker umgelegt werden. 

Wo gilt der Versicherungsschutz?

Versicherungsschutz besteht innerhalb der im Versicherungsvertrag benannten Risikoorte. 

Wie lässt sich die Versicherungssumme ermitteln?

Die Versicherungssumme setzt sich aus den Herstellungskosten für das gesamte Bauvorhaben (inkl. Eigenleistungen), ohne Grundstücks-, Erschließungs- und Baunebenkosten zusammen. 

Welche zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen?

Ein Hausbau birgt nicht nur Risiken für den Bauherrn selbst, denn Sie tragen z.B. auch die Verantwortung dafür, Ihre Baustelle ausreichend zu schützen und diese zu überwachen. Übersehen Sie eine mögliche Gefahrenstelle und kommt dadurch jemand zu Schaden, so haften Sie als Bauherr in unbegrenzter Höhe. Für die Abwehr unberechtigter Ansprüche und den Ausgleich berechtigter Ansprüche sorgt die Bauherrenhaftpflicht-Versicherung.

In der Rohbauphase empfiehlt sich die Feuer-Rohbau-Versicherung. Auch nach Fertigstellung Ihres Hauses ist ein umfassender Versicherungsschutz notwendig. Die Vereinbarung der Gebäude-Versicherung ist zu empfehlen.